Künstliche Intelligenz und Robotik (das Studium der Roboter mit künstlicher Intelligenz ) sind zwei der größten Entwicklungen der Menschheit in diesem Jahrzehnt. Es wird erwartet, dass ihr Zusammenspiel mehrere Branchen auf der ganzen Welt verändern wird. Die Entwicklung fortschrittlicher KI und talentierterer KI-integrierter Roboter hat es den Technologien ermöglicht, sich wiederholende Aufgaben zu überwinden und intelligentere und komplexere Anwendungen zu bewältigen.

Es wäre nicht falsch zu sagen, dass das Ergebnis dieser Überschneidung in Kürze zu revolutionären Paradigmenwechseln führen wird. Integrierte KI-Roboter würden Folgendes ermöglichen die rückständigen Unternehmen und Branchen, die mit globalen multinationalen Konzernen wie Google, Microsoft usw. konkurrieren müssen. Dies wird den Wettbewerb verschärfen und interessante Szenarien schaffen, nicht nur im Arbeitsumfeld, sondern auch in Bereichen wie Transport, Sicherheit, Begleitung und Produktivität. Bevor wir uns mit der Zukunft von Robotern im Detail beschäftigen, wollen wir die Entwicklung von Robotern betrachten.

robotics with artificial intelligence

Erfinden wie ein Ägypter: Frühe Robotik

Eines der frühesten Beispiele für die Robotik ist die ägyptische Wasseruhr. Das älteste Exemplar der Wasseruhr, das im Grab von Amenhotep I. gefunden wurde, wurde bereits 1500 v. Chr. hergestellt.

Später, um 325 v. Chr., begannen die Griechen, Wasseruhren zu verwenden. In den folgenden 25 Jahren wurde die zweite große Entwicklung der Robotik durch den griechischen Mathematiker Archytas eingeleitet.

In der Neuzeit entwarf Leonardo da Vinci das, was man heute als Roboter-Ritter bezeichnet. Berichten zufolge kann Leonardos Roboter Befehle interpretieren und entsprechend stehen, sitzen und seine Arme bewegen.

Enten und Trompeten: Die Entwicklung der Automatisierung

Die Entwicklung der Automatisierung in der westlichen Welt begann im 17. Jahrhundert. Ein bekannter französischer Erfinder namens Jacques De Vaucanson entwickelte drei Automaten. Die erste Automatisierung, die jemals entwickelt wurde, diente dazu, 12 Lieder auf einer Flöte zu spielen. Denken Sie daran, dass es sich nicht um einen Rekorder handelte. Seine zweite Automatisierung konnte Instrumente wie Flöte, Trommel und Tamburin spielen.

Es ist bemerkenswert, dass trotz dieser Fortschritte in dieser Zeit niemand den Begriff Roboter im eigentlichen Sinne verwendete, bis 1921 der tschechische Schriftsteller Karel Capek den Begriff zum ersten Mal für Automaten in der Belletristik prägte. Nachdem dieser Begriff geprägt wurde, haben viele berühmte Persönlichkeiten ihn je nach Bedarf verwendet.

Die Zukunft der Robotik: Wie geht es weiter?

robotics with artificial intelligence Die brennende Frage, die sich jeder stellt, ist die nach der Zukunft der Robotik. Es ist jedoch schwer zu bestimmen, da wir die Geschwindigkeit und Qualität der technologischen Innovationen nicht mit Sicherheit nachvollziehen können. Zugleich ist klar, dass Roboter mit künstlicher Intelligenz wird eine größere Rolle in unserem täglichen Leben spielen, nicht nur in Unternehmen, sondern auch in den Haushalten.

Wir haben bereits gesehen, wie die Robotik in Produkte wie Amazon Echo, Google Home und Siri integriert wurde. Intelligente Häuser erfreuen sich auch bei bewussten Hausbesitzern zunehmender Beliebtheit, da sie Strom und Rechnungen sparen und die Zufriedenheit und den Komfort der Bewohner steigern können. Vergessen Sie nicht, dass Smart Homes auch die Sicherheit von Hausbesitzern erhöht haben.


Roboter mit künstlicher Intelligenz


werden voraussichtlich auch in der Schifffahrts- und Fertigungsindustrie in großem Umfang eingesetzt werden.
Es wird erwartet, dass bis zu 35 % der Unternehmen in den Bereichen Versorgung, Logistik und Gesundheit Roboter in ihrem System einsetzen werden.

Die Weltraumforschung ist ein weiterer Bereich, in dem die Fähigkeiten von Robotern in vollem Umfang genutzt werden sollen. Mit der Integration von fortschrittlicher KI und Robotik wird die Weltraumforschung mit Sicherheit die Erfahrungen und Leistungen der Menschen verbessern. Seitdem Russland 1971 den ersten interplanetarischen Roboter entwickelt und zum Mars gebracht hat, arbeiten Ingenieure und KI-Forscher an der Entwicklung neuer und verbesserter Roboter.

So hat beispielsweise die Abteilung für die Suche nach Ammoniaklecks an der ISS der NASA eine spezielle Version eines Roboters entwickelt, der Ammoniaklecks an Raumstationen aufspüren kann. Durch den Einsatz eines Roboters mit künstlicher Intelligenz, der Lecks aufspürt und sie sofort repariert, hat die NASA einen Meilenstein zum Schutz des Lebens der Besatzungsmitglieder erreicht.

Schließlich ist zu erwähnen, dass sich künstliche Intelligenz und Robotik mit Sicherheit weiterentwickeln und auch in Zukunft weiter entwickeln werden. Es wäre jedoch nicht so, wie es in Science-Fiction-Filmen dargestellt wird oder wie wir es erwarten. Durchbrüche in der Programmierung und Automatisierung werden das verbessern, wonach der Mensch seit Jahren strebt: Bildung, Interaktion und einen besseren Lebensstil.